Schulen mit Internat und Ganz­tages­betreuung

Rundum gut betreute Kinder: Das Kind kommt in die Schule. Doch welche ist die richtige? Wo ist es gut aufgehoben? Wo wird es optimal gefördert? Welche Perspektiven bieten sich ihm in Beruf und Leben?

Die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) der Stiftung St. Franziskus genießen überregional einen guten Ruf, da wir uns fachlich und in Sachen Individualität, Vielfalt und Modernität immer weiterentwickeln möchten. In unseren SBBZen mit Internat verstehen wir das Wohnen als familienergänzende Maßnahme. Hier schaffen wir Lebensräume und Lebensmöglichkeiten. Die Kinder und Jugendlichen sollen einen Ort haben zum Wohlfühlen – einen Ort der Geborgenheit und Verlässlichkeit.

Tipp: Machen Sie sich selbst ein Bild: Hospitationen in den Schulen und Probewohnen im Internat sind jederzeit möglich.


Unser Leitsatz

Leistungen, die befähigen und nicht nur unterstützen

Den Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“ nehmen wir als unser oberstes Ziel. Wir wollen die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Sinnesbehinderung dazu befähigen, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbst zu entwickeln.

Wir fördern Ihr Kind mit einer Sinnesbehinderung – gegebenenfalls auch einer zusätzlichen Lernbehinderung oder weiteren Behinderungen – schulisch individuell. Die beste Fördermöglichkeit kann in der allgemeinen Schule oder in einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ Sehen, SBBZ Hören) sein – je nach den Möglichkeiten und Bedürfnissen des Kindes. Das SBBZ besuchen sowohl Tages- als auch Internatsschüler. 

Ziel ist es, die Fähigkeiten und Begabungen Ihres Kindes individuell zu stärken – damit es sich optimal entwickeln kann und ein selbstbewusster, selbstverantwortlicher und gesellschaftsfähiger Mensch wird. Das Umfeld spielt dabei eine entscheidende Rolle. Nach Möglichkeit übernehmen wir Betreuung und Förderung für einen wohnortnahen Schulbesuch. An unseren Schulorten Heiligenbronn und Baindt bieten wir mehrere Schularten und ganzheitliche Förderung.

Zu unseren Aufgaben zählen unter anderem:

  • Begleitung, Beratung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen an allgemeinen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ)
  • Beratung der Eltern sowie der beteiligten Lehrkräfte an allgemeinen Schulen und den SBBZ in Bezug auf die Auswirkungen einer Behinderung auf das schulische Lernen und deren Kompensation (z.B. technische Möglichkeiten oder Nachteilsausgleich)

Unsere Angebote

Individuelle Leistungen, ganz­heitliche Tages­betreuung

Außerschulische Erfahrungsfelder geben den Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten einzubringen, ihre Schwächen positiv aufzuarbeiten und Konflikte eigenständig zu lösen. Grundschulkinder, die täglich zwischen Wohnort und Schule pendeln können, werden in der unterrichtsfreien Zeit in einer unserer Tagesgruppen von qualifiziertem Fachpersonal sowie von Praktikanten betreut. Wir bieten ihnen dort:

  • gemeinsames Mittagessen
  • wöchentliche Gemeinschaftsdienste zur Einübung des Sozialverhaltens (z.B. Tisch abräumen, Spülmaschine ein- oder ausräumen)
  • Erledigung der Hausaufgaben in Gruppen
  • sinnvolle Freizeitgestaltung (z.B. Schlittenfahren, Spiele auf dem Hof, Geburtstagsfeiern, Wanderungen, Kochen und Backen, Arbeiten mit Holz, Teilnahme an Veranstaltungen wie St. Martin oder Fasnet)

Die Schüler der Sekundarstufe nehmen das Mittagessen in der Mensa der Stiftung St. Franziskus ein und werden dort von den Erziehern der Tagesgruppen begleitet. Diese gestalten auch unterrichtliche Angebote und AGs und unterstützen teilweise die Lehrkräfte im Unterricht und bei der Hausaufgabenbegleitung.


SBBZ Sehen Baindt
SBBZ Sehen Heiligenbronn
SBBZ Hören Heiligenbronn