Berufsschule und Ausbildung

für Menschen mit Behinderung

Die Berufsschule und das Zentrum für Ausbildung und Qualifikation (ZAQ) für Jugendliche mit Sinnes- und Lernbehinderungen in Heiligenbronn ermöglichen auch ohne Hauptschulabschluss eine berufliche Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler können das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (VAB) zur Berufsorientierung besuchen. Weiterhin ermöglichen wir die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). Im Rahmen der dualen Ausbildung haben die Jugendlichen die Möglichkeit innerhalb unserer Berufsschule und den Ausbildungsbetrieben einen Beruf zu erlernen. Für die Jugendlichen mit entfernteren Wohnorten bieten wir die Unterbringung in unserem Internat an.


Was lernen?

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (VAB)

Du weißt noch nicht, welchen Beruf du lernen möchtest?

Dann lerne deine Stärken und Schwächen in unserem VAB kennen. Hier hast du die Möglichkeit, verschiedene Berufe auszuprobieren. Welche das sind, siehst du ganz unten auf dieser Seite (Link zu den Berufen).

Möglichkeiten des VABs sind:

  • Orientierungshilfe bei fehlender Berufsreife
  • Erwerb von Vorkenntnissen in verschiedenen Berufen
  • Lehrverträge durch Praktika in Firmen der Umgebung
  • Erlangen eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes

Wie Entscheiden?

Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme

Du hast schon eine Richtung, kannst dich aber noch nicht entscheiden?

Die BvB soll dich in besonders praxisbezogener Weise zur Berufswahl und Ausbildungsreife führen. Dabei kannst du verschiedene Berufsfelder ausprobieren. Dies hilft dir, dich endgültig für einen Beruf zu entscheiden. Während den Praktika hast du begleitenden Berufsschulunterricht und erhältst bereits Einblicke in den Unterricht unserer Auszubildenden.

Diese Maßnahme führen wir im Auftrag von und in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durch.


Und dann?

Ausbildung

Du hast dich für einen Beruf entschieden?

Du möchtest in einem Betrieb in Heiligenbronn lernen?

Wir bieten dir die Möglichkeit innerhalb der dualen Ausbildung deinen Wunschberuf* zu lernen. Was bedeutet duale Ausbildung? Du gehst an festen Tagen in die Berufsschule in Heiligenbronn. An den anderen Tagen der Woche arbeitest du in einem unserer Ausbildungsbetriebe. Während deiner Ausbildung wirst du von den Lehrkräften, den Ausbildern, sowie den Fachdiensten begleitet.

Unsere Fachdienste sind:

  • sozialpädagogischer Dienst
  • psychologischer Dienst
  • ärztlicher Dienst
  • Fachdienst Hören und Audiologie

Diese Maßnahme führen wir im Auftrag von und in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durch.

Du möchtest in einem wohnortnahen Betrieb lernen?

In dem Fall hast du trotzdem die Möglichkeit an unserem Berufsschulunterricht teilzunehmen. Mit deiner Hör- oder Sehschädigung oder deine Lernschwäche wissen wir umzugehen. Wir bieten dir kleine Klassen, sodass die Lehrkraft mehr Zeit hat, dich zu unterstützen. Du gehst an festen Tagen in die Berufsschule in Heiligenbronn. An den anderen Tagen der Woche arbeitest du in deinem Ausbildungsbetrieb in Wohnortnähe.


Von weiter weg?

Kommst du von weiter weg?

Dann können wir dir einen Platz in unserem Internat „Haus Karolina“ in Sulgen anbieten, welches du mit dem Bus erreichen kannst. Von der Berufsschule aus sind es nur knapp 20 Minuten zum Internat. Du wohnst in einem Doppelzimmer und hast die Möglichkeit auf gemeinsame Freizeitaktivitäten. Weiterhin steht dir immer ein Ansprechpartner zur Seite und du erhältst Unterstützung bei schulischen Fragen und Aufgaben.


Die Berufe.

Ausbildungsberufe

  • Fachpraktiker Küche
  • Fachpraktiker Bäcker
  • Fachpraktiker Hauswirtschaft
  • Fachpraktiker Fleischer
  • Gartenbaufachwerker
  • Fachpraktiker Landwirtschaft
  • Bau- und Metallmaler
  • Fachpraktiker Holzverarbeitung
  • Flechtwerkgestalter (Korbmacher)
  • Bürsten- und Pinselmacher
  • Altenpflegehelfer (dual, zweijährig)
  • weitere Ausbildungen in Kooperation mit freien Wirtschaftsunternehmen

Für Jugendliche mit Sinnesbehinderung besteht auch die Möglichkeit in den oben genannten Berufen eine Vollausbildung zu absolvieren.



Kontakt

An wen muss ich mich wenden?

Bevor du unsere Einrichtung kontaktierst, ist es wichtig, dass du ein Gespräch mit deinem zuständigen REHA-Berater der Bundesagentur für Arbeit führst. Im Anschluss daran vereinbarst du mit uns einen Kennenlern-Termin, in dem wir die weitere Vorgehensweise besprechen und wir uns Zeit nehmen, um deine Fragen beantworten.

Manuela Gralki
Ansprechpartnerin VAB
Stiftung St. Franziskus
Kloster 2
78713 Schramberg-Heiligenbronn
Lukas Müller
Ansprechpartner BvB/Ausbildung
Stiftung St. Franziskus
Kloster 2
78713 Schramberg-Heiligenbronn