Inobhutnahme durch die Stiftung

Jederzeit einfach sicher sein

Die Fachteams der Stiftung St. Franziskus gewährleisten ganzjährig und rund um die Uhr die Möglichkeit einer Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen in Krisensituationen.


Krisen überwinden
mit schneller Hilfe

Wir helfen in akuten Notsituationen!

Die Stiftung ist für Kinder und Jugendliche da, wenn sie sich in akuten Notsituationen befinden. Sie können in einem solchen Fall beim Jugendamt um eine Aufnahme in der Inobhutnahmegruppe bitten oder sie werden direkt durch das Jugendamt aufgrund einer Kindeswohlgefährdung in Obhut genommen. Unsere Leistungen bestehen für junge Menschen aus dem Stadtgebiet Villingen-Schwenningen sowie aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.


Wir sind
immer da

Wir bieten Schutz und Krisenmanagement

In enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt bietet die Stiftung St. Franziskus für die uns anvertrauten Mädchen und Jungen: 

  • Einen umfassenden Schutzraum rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr 
  • Ein professionelles Krisenmanagement in familiären Konfliktsituationen 

Bei Bedarf können wir auch weiterführende Betreuungen anbieten, wie beispielsweise in einer unserer stationären Wohngruppen, in unserer Tagesgruppe oder durch unsere ambulanten Hilfen bei der Rückführung in die Herkunftsfamilie. Diese zeichnet sich aus durch eine vertrauensvolle Kooperation mit den Eltern, die sowohl die Stärken und Fähigkeiten des Kindes und der Familie als auch die aktuellen und zukünftigen Entwicklungsaufgaben beschreibt.

Gibt es Bedarf, können wir auch eine längerfristige Betreuung anbieten: beispielsweise in einer unserer Wohngruppen, Tagesgruppen, mit unseren ambulanten Hilfen oder durch die Mitwirkung beim Übergang in eine Hilfe einer anderen Jugendhilfeeinrichtung.


Ziel- und
lösungsorientiert

Das wollen wir erreichen

  • Ein umfassender Schutz des Kindes und Jugendlichen
  • Abwendung der Kindeswohlgefährdung 
  • Eine positive Veränderung der Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes und Jugendlichen

Zu uns kommen

Aufnahme von Kindern durch die Stiftung

Nur das Jugendamt kann entscheiden beziehungsweise veranlassen, dass die Stiftung ein Kind oder einen Jugendlichen aufnimmt. Nicht aufnehmen können wir dabei grundsätzlich junge Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder mit akuter Suizidgefährdung sowie junge Menschen, bei denen sich eine Drogen- oder Alkoholproblematik zeigt oder die eine hohe Gewaltbereitschaft aufweisen.


Diana Schlageter
Bereichsleiterin stationäre Hilfen
Kinder- und Familienzentrum VS
Tulastraße 8
78052 Villingen-Schwenningen
Matthias Krumhard
Fachleiter
Kinder- und Familienzentrum VS
Tulastraße 8
78052 Villingen-Schwenningen