Lebendig sein.
Lebendig bleiben.
Lebendig werden.

Das Leitbild der Stiftung

Das Leitbild der stiftung st. franziskus heiligenbronn enthält wesentliche Merkmale und verbindliche Grundsätze, die für das Leben, Lernen und Arbeiten in unseren Einrichtungen und ambulanten Diensten von Bedeutung sind. Es dient als Orientierung und Richtschnur in unserem Planen und Handeln. Das Leitbild ist ein festgelegter Anspruch, der zweifellos in Spannung zur gelebten Wirklichkeit stehen kann.

Es verbindet die Tradition mit der heutigen Lebens- und Arbeitssituation und gibt die Möglichkeit für innovative Entwicklungen. Um das Leitbild spürbar und lebendig zu machen, müssen die MitarbeiterInnen sich mit den Zielen und Aufgaben identifizieren können.

Vorstand und MitarbeiterInnen haben es gemeinsam erarbeitet und verwenden daher die "Wir-Form" im Text. Die Projektgruppe Leitbild hat den Text des Leitbildes überarbeitet und dazu auch Anregungen aus der Mitarbeiterschaft eingeholt. Hierbei wurde insbesondere die franziskanische Orientierung in der Stiftung aufgenommen. Der Stiftungsrat hat im Dezember 2015 die Neufassung des Leitbilds verabschiedet.

Der Prozess zum Leitbild und seine Aktualisierung

Nach Gründung der stiftung st. franziskus heiligenbronn im Jahre 1991 und der Übernahme der ersten Einrichtungen 1993 gehörte auch der Aufbau eines eigenen Selbstverständnisses zu den zentralen Aufgaben. Deshalb wurde im Juni 1997 vom Vorstand eine Leitbildprojektgruppe ins Leben gerufen mit dem Auftrag, einen Entwurf für das Stiftungs-Leitbild auszuarbeiten.

Intensive Beratungen der gemischt zusammengesetzten Leitbildprojektgruppe, Workshopveranstaltungen an drei Standorten und mehrere Überarbeitungen führten zum Leitbildentwurf, der im Dezember 1998 vom Stiftungsrat verabschiedet und im darauf folgenden Jahr erstmals an alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in gedruckter Form verteilt wurde.

Leitbild soll präsent bleiben

Von Anfang an sollte das Leitbild kein Papier für die Schublade werden, sondern präsent bleiben. Die Leitbildprojektgruppe arbeitet bis heute weiter und schafft immer wieder Anstöße zur Verlebendigung der Dienstgemeinschaft und Verständigung miteinander.

Die Projektgruppe hat auch viel beachtete Kommentare zum Leitbild erarbeitet, die die Leitbild-Aussagen in verschiedenen Themenfeldern konkretisieren: Ehrenamt und Leitbild, Glaubwürdigkeit des Leitbilds, Kirchlichkeit und Leitbild, Wirtschaftlichkeit und Leitbild, Vorschlagswesen und Leitbild.

Praktische Auswirkung ist etwa die Anregung zum Verbesserungswesen innerhalb der Stiftung, bei dem Vorschläge prämiert werden, die zu einer höheren Lebens- und Betreuungsqualität in unseren Einrichtungen beitragen. Die Leitbildprojektgruppe organisierte auch über einige Jahre hinweg einen Leitbildbus, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Reisebus einsammelte und in eine andere Stiftungs-Einrichtung fuhr, damit sich die verschiedenen Bereiche untereinander besser kennenlernen.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Stiftungs-Leitbilds gab es im Jahre 2009/2010 drei Leitbildtage an drei verschiedenen Standorten, um sich über die Aktualität und Umsetzung des Leitbilds gemeinsam Gedanken zu machen.

Anlässlich der Neufassung der Satzung der Stiftung nahm die Projektgruppe Leitbild seit 2014 den gesamten Leitbild-Text erneut unter die Lupe und eröffnete unter Einbeziehung der Mitarbeiterschaft eine Neufassung des Leitbilds mit der franziskanischen Ausrichtung der Stiftung. Sie wurde vom Stiftungsrat im Dezember 2015 verabschiedet und 2016 neu gedruckt und verteilt.

Sie können sich hier die Neufassung herunterladen.

Kontakt

Projektgruppe Leitbild
Udo Neudeck

stiftung st. franziskus heiligenbronn
Kloster 2
78713 Schramberg-Heiligenbronn

Telefon: 07422 569-3313
Telefax: 07422 569-3390
E-Mail: udo.neudeck@stiftung-st-franziskus.de