Hier können Sie
bleiben wer Sie sind.

Ihre Entwicklungsmöglichkeiten

Mit Ihrem ersten Tag in der ssfh beginnt Ihre fachliche und persönliche Entwicklung. Ein umfassendes Konzept zur Personalentwicklung begleitet Ihren Weg zum Experten, Berater oder in Ihre zukünftige Führungsrolle.

Einarbeitung

Sie sind bereits Experte auf Ihrem Fachgebiet? Wir begleiten Sie umfassend in Ihr eigenständiges Arbeiten in der neuen Stelle bei der Stiftung.
Während Ihrer 3-monatigen Einarbeitungsphase lernen Sie die Tätigkeitsfelder der Stiftung sowie Ihren Arbeitsbereich detailliert kennen. Folgende Elemente erleichtern Ihnen den Einstieg:

  • Die Einführungsveranstaltung für alle neuen Mitarbeitenden der Stiftung,
  • Ihren persönlichen Mitarbeiterordner mit allen relevanten Unterlagen zum Arbeiten in der stiftung st. franziskus heiligenbronn sowie einen
  • Vollständigen Einarbeitungsplan, der Ihre Einarbeitungsphase zeitlich und inhaltlich strukturiert abbildet.

Zielvereinbarungs- und Entwicklungsgespräch

Jährliches Mitarbeitergespräch zwischen zuständiger Führungskraft und deren Mitarbeiter
Textverweis: Dokument Leitfaden ZEG Ggf. Download ZEG-Leitfaden

Franziskanischer Perspektivwechsel
Textverweis: Dokument „Franziskanischer Perspektivwechsel“

Fortbildung und Supervision
Textverweis: Dokument Leitbild à Einleitung aus Absatz 4.1.2 Qualifikation und Personalentwicklung
…Die Entwicklung unserer Mitarbeitenden ist uns wichtig. Neben fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungen, legen wir den Fokus zudem auf die Unterstützung der Reflexion des beruflichen Tuns (Supervision)…

Karriere

Grundsätzlich stehen Ihnen in der Stiftung zwei Karrierewege offen:

  • Weg: „vertikaler Karriereweg“: Entwicklung zur Führungskraft
    (am Beispiel der Pflegefachkraft > Wohnbereichsleitung > Pflegedienstleitung)
     
  • Weg: „horizontaler Karriereweg“: Entwicklung in ein oder mehrere Spezialistengebiete
    (am Beispiel der Pflegefachkraft > Wundmanagement > Demenzielle Versorgung > Palliative Care)