Hausansicht Haus Vincentia

Ein Haus für Mütter und Kinder:
Haus Vincentia in Schwenningen

Das Haus Vincentia in Schwenningen möchte ein Ort sein, der seinen Bewohnerinnen für einen gewissen Zeitraum einen Platz und ein Heim bietet – ein Schutzraum, der die Voraussetzungen schaffen möchte, um eine stabile Mutter-Kind-Beziehung aufbauen zu können.

Die eigenständige Wohnform hat Platz für sechs junge Frauen und ihre Kinder. Wir möchten Sie entsprechend Ihrer Situation fördern und begleiten, um möglichst selbstständig und selbstbestimmt leben zu können. Damit dieser Ort zu einem Zuhause für jeden Einzelnen wird, sind Rücksichtnahme und Respekt im täglichen Umgang miteinander wichtig. Deshalb halten wir uns alle an Regeln, die das Zusammenleben für die Mütter, Kinder und Mitarbeitenden im Haus Vincentia gelingend und lebenswert macht.

Wir sind für junge Mütter da

Unser Ziel ist es, mit den jungen Müttern gemeinsam eine gute Zukunftsperspektive zu erarbeiten und sie in Ihrem Alltag zu unterstützen, wobei die Versorgung und die Pflege der Kinder im Vordergrund steht. Die Kinder erfahren altersgemäße Entwicklungsförderung durch medizinische, pädagogische, diagnostische und therapeutische Maßnahmen.

Die Mütter erhalten zu jeder Zeit Unterstützung von unseren Mitarbeiter*innen besonders in Krisensituationen, bei Problemen in familiären Beziehungen oder beim Erarbeiten von persönlichen Zielen. Wir bereiten werdende Mütter auf die Geburt vor, helfen ihnen bei der Pflege, Versorgung, Erziehung und Betreuung ihres Kindes, vermitteln ihnen soziale und lebenspraktische Kompetenzen und unterstützen sie dabei, sich in die Mutterrolle einzufinden z. B. durch Erlernen von alltagspraktischen Dingen (strukturierter Tagesplan, Haushaltsführung, Umgang mit Behörden und Ämtern etc.).

Voraussetzungen für die Aufnahme

Voraussetzung für einen Einzug in das Haus Vincentia ist die Freiwilligkeit sowie die Bereitschaft, sich auf Veränderungen im Verhalten in Bezug auf die eigene Persönlichkeit einzulassen. Die Mütter übernehmen Verantwortung in der Haushaltsführung und bringen den Willen mit, ihre persönlichen Ziele erreichen zu wollen.

Wie lange dauert ein Aufenthalt?
In der Regel können die (werdenden) Mütter mit Ihrem Kind so lange in unserem Haus bleiben, bis sich deren persönliche Lebenssituation stabilisiert hat.

Kommen Sie auf uns zu

Gerne können Sie zu jeder Zeit Kontakt aufnehmen und sich mit Ihren Fragen an uns direkt wenden. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Portrait Susanne Sättele

Ansprechpartnerin

Bereichsleiterin
Susanne Sättele

Kinder- und Familienzentrum VS
Tulastr. 8
78052 Villingen-Schwenningen

Telefon: 07721 202 98-5875
Telefax: 07721 202 98-5870
E-Mail: susanne.saettele@stiftung-st-franziskus.de

 

Portrait Elvira Demuth-Rösch

Ansprechpartnerin

Hausleitung
Elvira Demuth-Rösch

Telefon: 07720 995 28 24
E-Mail: elvira.demuth-roesch@stiftung-st-franziskus.de