Jeder Mensch braucht
eine Perspektive im Leben.
Unsere Hilfe ermöglicht sie.

Für einen guten Lebenslauf
Berufsschule und Ausbildung bei uns

Die Berufsschule und das Zentrum für Ausbildung und Qualifikation (ZAQ) für Jugendliche mit Sinnes- und Lernbehinderungen in Heiligenbronn ermöglichen auch ohne Hauptschulabschluss eine berufliche Ausbildung.

Die Schülerinnen und Schüler können das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (VAB) zur Berufsvorbereitung besuchen.

Weiterhin ermöglichen wir die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB).

Im Rahmen der dualen Ausbildung haben die Jugendlichen die Möglichkeit, innerhalb unserer Berufsschule und den Ausbildungsbetrieben einen Beruf zu erlernen.

Für die Jugendlichen mit entfernteren Wohnorten bieten wir die Unterbringung in unserem Internat an.

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (VAB)

Im Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf (VAB) lernen die Jugendlichen ihre Stärken und Schwächen kennen. Hier besteht die Möglichkeit, verschiedene Ausbildungsberufe auszuprobieren.

Möglichkeiten des VAB sind:

• Orientierungshilfe bei fehlender Berufsreife
• Erwerb von Vorkenntnissen in verschiedenen Berufen
• Lehrverträge durch Praktika in Firmen der Umgebung
• Erlangen eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstands

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) soll Jugendliche in besonders praxisbezogener Weise zur Berufswahl und Ausbildungsreife führen. Dabei können die Jugendlichen verschiedene Berufsfelder ausprobieren. Dies hilft ihnen dabei, sich endgültig für einen Beruf zu entscheiden. Während den Praktika heben die Jugendlichen Berufsschulunterricht und erhalten bereits Einblicke in den Unterricht unserer Auszubildenden.

Diese Maßnahme führen wir im Auftrag von und in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durch.

Ausbildung

Ausbildung in einem Betrieb in Schramberg-Heiligenbronn
Wir bieten die Möglichkeit, innerhalb der dualen Ausbildung den persönlichen Wunschberuf zu lernen.

Was bedeutet duale Ausbildung?
Der Auszubildende geht an festen Tagen in die Berufsschule in Heiligenbronn. An den anderen Tagen der Woche arbeitet er in einem unserer Ausbildungsbetriebe. Während der Ausbildung wird er von den Lehrkräften, den Ausbildern, sowie den Fachdiensten begleitet.

Unsere Fachdienste sind: sozialpädagogischer Dienst, psychologischer Dienst, ärztlicher Dienst, Fachdienst Hören und Audiologie.

Ausbildung in einem wohnortnahen Betrieb
Es besteht trotzdem die Möglichkeit, an unserem Berufsschulunterricht teilzunehmen. Mit einer Hör- oder Sehschädigung oder einer Lernschwäche wissen wir umzugehen. Wir bieten kleine Klassen, sodass die Lehrkraft mehr Zeit hat, zu unterstützen.

An festen Tagen geht der Auszubildende in die Berufsschule in Heiligenbronn. An den anderen Tagen der Woche arbeitet er in seinem Ausbildungsbetrieb in Wohnortnähe

Auszubildende, die von weiter weg herkommen, können wir einen Platz in userem Internat Haus Karolina in Schramberg-Sulgen anbieten. Das Internat ist mit dem Bus in ca. 20 Minuten erreichbar. Die Schüler wohnen in einem Doppelzimmer und haben die Möglichkeit, an gemeinsamen Freizeitaktivitäten teilzunhemen. Weiterhin steht immer ein Ansprechpartner zur Seite, der bei schulischen Fragen und Aufgaben unterstüzt.

Ausbildungsberufe

Berufsfeld Gartenbau

• Gärtner
• Gartenbauwerker Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Berufsfeld Landwirtschaft

• Landwirt
• Landwirtschaftsfachwerker

Berufsfeld Farbe

• Maler
• Fachpraktiker Maler und Lackierer

Berufsfeld Holz

• Tischler
• Fachpraktiker für Holzverarbeitung
• Bürsten- und Pinselmacher
• Flechtwerkgestalter

Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft

• Bäcker
• Fachpraktiker im Bäckerhandwerk
• Koch
• Fachpraktiker Küche
• Hauswirtschafter
• Fachpraktiker Hauswirtschaft
• Fleischer
• Fachpraktiker Fleischer

Berufsfachschule für Altenpflege

• Altenpflegehelfer

Vor der Kontaktaufnahme mit unserer Einrichtung ist es wichtig, ein Gespräch mit dem zuständigen Reha-Berater der Bundesagentur für Arbeit zu führen. Im Anschluss daran vereinbaren wir einen Kennenlern-Termin, in dem wir die weitere Vorgehensweise besprechen und uns Zeit nehmen, um Fragen zu beantworten.

Portrait Manuela Gralki

Ansprechpartnerin VAB

Manuela Gralki
Telefon: 07422 569-3313
Telefax: 07422 569-3390
E-Mail: manuela.gralki@stiftung-st-franziskus.de​​​​​​​

Portrait Lukas Müller

Ansprechpartner BvB/Ausbildung

Lukas Müller
Telefon: 07422 569-3399
Telefax: 07422 569-3390
E-Mail: lukas.mueller@stiftung-st-franziskus.de