Bleiben Sie auf dem Laufenden,
was sich in der Stiftung tut.

älterer Mann und Pflegerin lesen gemeinsam in der Zeitung

Tuttlinger Landrat Bär und Sozialdezernent Mager zu Besuch bei der Stiftung

Bernd Mager, Dr. Thorsten Hinz, Stefan Bär, Stefan Guhl

Bernd Mager, Dr. Thorsten Hinz, Stefan Bär, Stefan Guhl (von links). Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Am 18.06.2020 fand ein Austausch zwischen dem Tuttlinger Landrat Stefan Bär, Sozialdezernent Bernd Mager und den Vorständen der stiftung st. franziskus heiligenbronn, Dr. Thorsten Hinz und Stefan Guhl statt. Guhl und Hinz bedankten sich bei Landrat Bär für die schnelle Unterstützung des Gesundheitsamtes während der Corona-Erstphase, die die Altenhilfe Einrichtungen vor Ort sehr entlastet hatte. Auch Bär sprach sein Lob für die „beste Corona-Konzeption in der Altenhilfe“ aus. Im Rahmen des Treffens baten Bär und Mager zudem um Unterstützung bei der Umsetzung eines Kreistagsbeschlusses: Am ehemaligen Klinikum in Spaichingen soll eine solitäre Kurzzeitpflege für 15 bis 24 Plätze entstehen. Denn die Nachfrage nach Kurzzeitpflegeplätzen in der Altenhilfe ist groß und wird auch in Zukunft weiter steigen. Zunächst gehe es um die Erarbeitung eines fachlich und wirtschaftlich tragfähigen Konzepts. Nach einem guten und konstruktiven Austausch sicherten die Vorstände hierfür ihre Unterstützung zu. „Der Landkreis Tutlingen und die stiftung st. franziskus heiligenbronn sind langjährige und verlässliche Partner. Das zeigt sich auch hier am Thema Kurzzeitpflege“, so die Vorstände Guhl und Dr. Hinz.