Bleiben Sie auf dem Laufenden,
was sich in der Stiftung tut.

älterer Mann und Pflegerin lesen gemeinsam in der Zeitung

Stiftung erhält zum dritten Mal Zertifikat audit berufundfamilie

Elfriede Dierstein mit dem Zertifikat

Die stiftung st. franziskus heiligenbronn zählt zu den 62 Arbeitgebern, die das Verfahren zum audit berufundfamilie bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben.

Die stiftung st. franziskus heiligenbronn ist im Juni 2020 mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet worden. Die Würdigung für die strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik fand erstmals in der 22-jährigen Geschichte des audit im Rahmen eines Zertifikats-Online-Events statt. Die webbasierte Veranstaltung war insgesamt 334 Arbeitgebern – 134 Unternehmen, 164 Institutionen und 36 Hochschulen – gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie durchlaufen hatten.

Das von der berufundfamilie Service GmbH angebotene Managementinstrument sorgt dafür, dass eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik nachhaltig gesteuert und umgesetzt wird.

2.265 Beschäftigte können bei der stiftung st. franziskus heiligenbronn von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Die Wertschätzung, die die Stiftung ihren Mitarbeitern gegenüber bringt, bezieht sich hierbei nicht nur auf die fachliche und die berufliche Weiterentwicklung. Sie umfasst auch das Leben in Balance, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Förderung der Gesundheit, Entspannung und Spiritualität. Kurzum: BENEfits. Für die Umsetzung führte die stiftung st. franziskus heilgenbronn verschiedene Maßnahmen ein: Um die Versorgung der Klienten auch bei kurzfristigen Ausfällen gewährleisten zu können, wurde ein Ausfallmanagement entwickelt. Hierdurch sollen nicht planbare, kurzfristige Ausfälle kompensiert werden. So entsteht eine Planungssicherheit sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Unternehmen. Das Holen aus dem Frei und vermeidbare Überstunden werden damit in aller Regel verhindert.

Weitere BENEfits sind unter anderem: Kinderbetreuungszuschuss, Ferienbetreuung von Mitarbeiterkindern, Arbeitspsychologische Beratung, JobRad und vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten in den stiftungseigenen Läden.

Im Rahmen der Re-Auditierung wurden auch Maßnahmen für die Zukunft festgelegt. Hierzu zählt beispielsweise das Mobile Arbeiten. Im Rahmen der Work-Life-Balance äußerten Mitarbeiter vermehrt den Wunsch, Arbeitsplatz ungebunden zu arbeiten. Die Stiftung möchte deshalb Rahmenbedingungen schaffen und Mobiles Arbeiten ermöglichen.

Damit Mitarbeiter und Führungskräfte für die stetig steigenden fachlichen und personellen Anforderungen in der Pflege und Betreuung von Menschen gut gerüstet sind, wird die Stiftung sukzessive den Bereich Fort- und Weiterbildung weiter ausbauen. Zudem werden nochmal verstärkt Gesundheitsangebote zur Verfügung gestellt, die auf die konkreten Bedarfe der einzelnen Mitarbeitergruppen abgestimmt sind.

Durch die verschiedenen Maßnahmen soll die Vereinbarkeit der beruflichen Arbeit mit den persönlichen Lebensverhältnissen der Mitarbeiter erhalten, verbessert und gewährleistet werden.

Das audit berufundfamilie
Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges, prominent besetztes Kuratorium mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden das Zertifikat zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen.