Bleiben Sie auf dem Laufenden,
was sich in der Stiftung tut.

älterer Mann und Pflegerin lesen gemeinsam in der Zeitung

Ganztagskinder der Gartenschule bauen Insektenhotel

Wildbienen-Hotel

60 Ganztagskinder der Gartenschule waren am Projekt „Wildbienen-Hotel“ beteiligt, das nun auf der Möglingshöhe steht. Ihre Erzieherinnen aus der KiFaz-Ganztagsbetreuung Smaragdi Thisiadis, Liliya Smirnova, Kerstin Demirhan und einige Eltern waren ebenfalls hoch motiviert dabei. Foto: Liliya Smirnova

Bestücken der Holzkästen

Beim Bestücken der Holzkästen konnten die Kinder die vorbereiteten Materialien selbständig zusammenstellen. Foto: Liliya Smirnova

Gerade noch vor der Schulschließung konnte ein tolles Projekt in der Gartenschule abgeschlossen werden: Über 60 Kinder bauten unter der Anleitung ihrer Ganztagsbetreuerinnen Smaragdi Thisiadis, Liliya Smirnova und Kerstin Demirhan ein Insektenhotel. Dieses bietet nun auf dem Schwenninger Gartenschaugelände für Wildbienen und andere Insekten ein neues zu hause. 

Hier ihr Erfahrungsbericht: 
„Dem Aufruf der Stadt-Gärtnerei "Wer möchte das Wildbienen Schutz Projekt unterstützen?“ sind wir – die Ganztagskinder der Klassen 1abc mit ihren Betreuerinnen – mit großer Begeisterung gefolgt. Ein Insektenhotel hat schon jeder einmal gesehen, aber so eines selbst zu bauen ist was ganz Anderes. Die Materialien dazu hat uns die Stadtgärtnerei zu Verfügung gestellt. 

Das richtige Werkzeug zu finden war unsere erste Aufgabe: 

Handsägen, Bohr- und Schleifmaschinen konnten wir vom Kinder- und Familienzentrum bekommen, Schutzbrillen und Werkhandschuhe mussten wir in passender Größe besorgen … dann konnte es losgehen: Sägen, Bohren, Schleifen – viele neue Erfahrungen haben die kleinen Handwerker gesammelt. Dabei haben sie auch gelernt, dass mit Zusammenarbeit manches schneller geht und es zudem mehr Spaß macht.

In der „Theorie-Einheit“ haben die Kinder erfahren, dass Wildbienen große Helfer im Garten und der Natur sind. Sie bestäuben die Obstbäume und Pflanzen. In unserer aufgeräumten Landschaft verschwinden die lebensnotwendigen Nistplätze der Wildbienen zunehmend. Es ist also höchste Zeit, etwas für die Insekten zu tun – mit diesen Erklärungen waren die Kinder voller Kraft bei der Arbeit -  über drei Wochen lang haben die fleißigen Gartenschul-Bienchen in der Ganztagsbetreuung gewerkelt.

Auch die Eltern haben uns im Projekt den Rücken gestärkt. Mit großen Schlagbohrmaschinen bohrten die Papas verschieden große Löcher in die Backziegelsteine – die schwierigste Aufgabe des Projektes. Als alle Materialien bearbeitet waren durften die Kinder die Hotelkästchen befüllen. Alle Kinder konnten sich aktiv beteiligen ohne spezifische Hilfe der Erwachsenen. So eine tolle Erfahrung!

Zehn große Kästen, jeweils 80cm lang und 50 cm tief standen Mitte März zum Abholen bereit. Inzwischen sind bestimmt schon einige Wildbienen in die Insektenhotels auf der Möglingshöhe in Schwenningen eingezogen. Sobald wir wieder in der Schule sein dürfen werden wir sie mal besuchen.“