Bleiben Sie auf dem Laufenden,
was sich in der Stiftung tut.

älterer Mann und Pflegerin lesen gemeinsam in der Zeitung

Adventliches Treiben in der Jugendhilfe der Stiftung

Verkaufsteams aus Ganztagsmitarbeiterinnen, Eltern und Kinder der Bickebergschule

Verkaufsteams aus Ganztagsmitarbeiterinnen, Eltern und Kinder der Bickebergschule bringen Kreatives und Backwaren auf den Villinger Weihnachtsmarkt. Sybille Singler (GTS-Mitarbeiterin), Andrea Gramlich (Mutter) und Kathrin Groll (stellv. GTS-Leiterin).

Arbeitserzieher Réné Paglialonga mit Lukas am SSBZ-Stand auf dem Heiligenbronner Adventsmarkt.

Arbeitserzieher Réné Paglialonga mit Lukas am SSBZ-Stand auf dem Heiligenbronner Adventsmarkt.

Der Nikolaus zu Besuch in der Kindertagesstätte

Der Nikolaus zu Besuch in der Kindertagesstätte David-Fuchs-Haus im Schilterhäusle. Hier lauschen die Kinder der Gruppe blau mit von links AJ´lerin Alexandra Köser und stellv. Kita-Leiterin Maike Zimmermann, was ihnen der Nikolaus zu sagen hat.

Die Jugendhilfeband

Die Jugendhilfeband begeistert Eltern und Gäste beim SBBZ-Adventsfenster u.a. mit einer Reggae – Rock – Version von „Leise rieselt der Schnee“.

In den Gruppen und Schulen der Jugendhilfe in Villingen-Schwenningen wird in diesen Tagen viel gebacken, gebastelt und gesungen. „Allüberall“ entstehen kleinere Weihnachtsgeschenke oder leckere Plätzchen, die dann auf den verschiedenen Ständen in der Region verkauft werden. Die Jugendhilfeband probt rockige Weihnachtssongs, KiTa- und Hortkinder singen Nikolauslieder.

Den Auftakt machten in diesem Jahr die KiTa-Eltern mit einem Stand vor dem City-Rondell in Schwenningen. An den Eröffnungstagen des Villinger Weihnachtsmarktes war dann der Ganztagsbereich der Bickebergschule aktiv. Zwei Tage lang verkauften die von Ganztagesschule(GTS)-Leiterin Christine Disch zusammengestellten Teams aus Mitarbeitern, Eltern und Kindern allerhand Kreatives sowie Leckereien aus dem Schülercafé.

Auf dem stimmungsvollen Heiligenbronner Adventsmarkt präsentierten die Hauptschüler des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Villingen neben vielem anderen ihre „Holz“ – Persönlichkeiten und die KiTa-Kinder boten Tänze zu lustigen Nikolausliedern auf der Bühne dar.

Strahlende und wunderfitzige Kinderaugen gab es am 5. und 6. Dezember. Der Nikolaus besuchte die Wohngruppen, die Hortgruppe und die KiTa-Kinder. Selbst die „großen Kinder“, die Leitungs-, Verwaltungs- und HauswirtschaftsmitarbeiterInnen im Kinder- und Familienzentrum, ließen sich vom Nikolauszauber anstecken und lauschten aufmerksam seinen Worten.

Nur wenige Tage später fand ein weiteres Highlight für die Kita-Kinder statt. Sie bekamen Besuch von drei Heiligenbronner Schwestern, mit denen sie in der Küche verschwanden zum gemeinsamen Weihnachtsplätzchen backen.

Beim gestrigen Adventsfenster im Villinger SBBZ hatte die Jugendhilfeband ihren ersten öffentlichen Auftritt. Die Band um Musikschullehrer Armin Weishaar an der E-Gitarre, SBBZ-Mitarbeiter Wolfgang Winterhalder (E-Gitarre/ Schlagzeug) und Hartmut Heini (Posaune) sowie Schulsozialarbeiterin Franzi Obergfell (Gesang) hatten mit den Kids aus verschiedenen Wohngruppen, des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum und dem Hort drei rockige Weihnachtssongs einstudiert. Fachleiter Ingmar Solmsen führte Eltern und Gäste durch das kleine Programm und sorgte mit seinem Team für Stärkung mit Punsch und Grill-Wurst.