Bleiben Sie auf dem Laufenden,
was sich in der Stiftung tut.

älterer Mann und Pflegerin lesen gemeinsam in der Zeitung

59 Jubilare in Behindertenhilfe und Verwaltung der Stiftung geehrt

Insgesamt 870 Jahre Betriebszugehörigkeit : Gruppenbild der Jubilare

870 Jahre - so lang ist die Betriebszugehörigkeit bei den diesjährigen Jubilaren aus der Behindertenhilfe stiftung st. franziskus heiligenbronn, welche für Ihre langjährige Mitarbeit geehrt wurden. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Mit einem geselligen Abend, einem Festmenü, ehrenden Worten und Urkunden würdigte die Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn in einer Gastwirtschaft auf dem Sulgen die diesjährigen Dienstjubilare aus der Behindertenhilfe und der Stiftungsverwaltung.

Behindertenhilfe-Leiterin Andrea Weidemann begrüßte bei einem Sektempfang die anwesenden Jubilare mit zehn- bis 40-jähriger Dienstzeit. Bei den Tischgesprächen lebten natürlich viele Erinnerungen auf, es wurden aber auch neue Kontakte geknüpft. Nach dem Hauptgang läutete Andrea Weidemann die Ehrungen ein, welche Sie gemeinsam mit dem Vorstand Hubert Bernhard sowie seinem designierten Vorstandskollegen, Stefan Guhl, vornahmen

Den Dank für den Einsatz der Jubilare in persönlichen Würdigungen sprachen auch die Bereichs- und Abteilungsleiter aus, die bei der Feier dabei waren. Die Jubilare ab 20-jähriger Dienstzeit erhielten Geschenkkörbe mit eigenen Heiligenbronner Produkten und Franziskus-Ehrennadeln. Für Mitarbeitenden, die 35 Jahre und mehr im Dienste der Stiftung sind, erhielten zusätzlich eine eigens von den Schwestern des Klosters gestaltete Kerze.

Vorstand Bernhard resümierte am Ende, dass die Einsatzgebiete und der berufliche Werdegang der Jubilare die große Vielfalt der Dienste in der Stiftung aufzeigten.

Aus dem Bereich Wohnen und Fördern der Behindertenhilfe Heiligenbronn mit Außenstellen kommen folgende Jubilare: für 40 Jahre Anneliese Seeck, für 20 Jahre Eva Bickel, Benedikte Scheible, Ivan Drempetic. Tina Ege, Klohilde Schnekenburger, Alexandra Lehmann, Stephanie Steinberger, Magnus Mauch, Ulrike Summ, Trixie Plourde, Lara Hauser, Thomas Pfau, Vanessa Hubszer, Monja Glunk, Karina Majdenic und Nicole Bauknecht, Leiterin der Behindertenhilfe, wurden für ihr 10-jähriges Schaffen ausgezeichnet. Roswitha Ruf wurde für Ihre 10-jährige Tätigkeit im Hofladen gewürdigt.

Die Jubilare aus den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Internat sind: Martin Müller und Margarethe Neudeck (jeweils 35 Jahre), Claudia Teufel und Beate Schork (jeweils 25 Jahre), Elke Armbruster, Nadja Huber und Elisabeth Küsel, Annegret Münzberg, Ines Herrmann, Dominic King (jeweils 20 Jahre), Marion Moosmann, Inge Schwarz, Jens Wedel, Dagmar Thämmig, Annemarie Dreher, Beate Meier, Annegret Rabus, Lisa Beller, Désirée Blasey, Astrid Borck, Werner Broghammer, Ulrike Broy-Schwenk, Karin Fleig, Alexandra Fries, Stefanie Rabanser, Gabrielle Kapp, Ulrike Hesse (jeweils 10 Jahre). Im Bereich Arbeit und Soziales wurden Wolfgang Zeller für 30 Jahre Betriebszugehörigkeit sowie Frank King für 25 Jahre, Veronika Kury für 20 Jahre und Gabriele Higler für 10 Jahre geehrt. Technischer Dienst mit Ausbildungsbetrieben: Jürgen Gruber für 20 Jahre, Birgit Beck für 25 Jahre sowie Matthias Holzer, Suzanne Baumgärtel, Birgit Heitlinger für jeweils 10 Jahre.

Aus der Stiftungsverwaltung sind die Jubilare für jeweils 20 Jahre Ewald Graf, Edith Hagen, Hildegard Jauch und für 10 Jahre Miriam Vogt und Stefan Guhl.