Hier können Sie
bleiben wer Sie sind.

Gesundheitliche Versorgungsplanung
für die letzte Lebensphase

Ein Beratungsangebot für mehr Autonomie und Selbständigkeit und Hilfe zur Entscheidungsfindung

Die Altenzentren der stiftung st. franziskus heiligenbronn in den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen bieten ein individuelles Beratungsangebot an, das sich am biografischen Hintergrund der Bewohnerinnen und Bewohner orientiert. In Anspruch nehmen können dieses Angebot die Bewohner, deren Angehörige bzw. Betreuer oder Bewohner und Angehörige bzw. Betreuer gemeinsam.

Die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V ist für gesetzlich Versicherte kostenlos. Privatversicherte können im Vorfeld eine Kostenübernahme beantragen, um das Angebot in Anspruch zu nehmen.

Das Gesprächsangebot kann ein oder mehrere Gespräche beinhalten und nimmt die existentiellen Themen in dieser Lebensphase in den Blick. Die vertrauensvollen Gespräche sollen helfen, sich über die eigenen Werte und Haltungen Gedanken zu machen und die Vorstellungen und Wünsche dieser Lebensphase mit Hilfe des Gesprächsbegleiters niederzuschreiben. Dabei wird den Betroffenen geholfen zu überlegen, welche Aspekte von Lebensqualität für siewichtig sind und welche Maßnahmen am Lebensende gewünscht werden. Der Austausch über medizinisch-pflegerische Abläufe, die Möglichkeiten und Grenzen medizinscher Behandlung kann genauso Thema sein wie die seelsorgerliche Betreuung und Sterbebegleitung am Lebensende. Für Ärzte und Pflegekräfte sind die Erklärungen handlungsleitend, wenn die Willensbekundungen beispielsweise in Form einer Patientenverfügung erfolgen. Besonders wertvoll sind die Gespräche oft auch für die Angehörigen, weil sie von den Erwartungen, Ängsten, Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner erfahren und sich später für deren Umsetzung einsetzen können, insbesondere dann, wenn der Bewohner sich dazu nicht mehr äußern kann.

Ihr Ansprechpartner für die Beratung ist Ralf Eberhard. Herr Eberhard ist seit über 13 Jahren in verschieden Funktionen im Sozialdienst tätig und ist Gesprächsbegleiter nach § 132g SGB V. Für eine Terminabstimmung oder bei Fragen erreichen Sie Herrn Eberhard über die unten aufgeführten Kontaktdaten.

Sehr gerne ist Ihnen auch der Sozialdienst oder die Pflegedienstleitung bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Portrait Ralf Eberhard

Ansprechpartner

Beratung gesundheitliche Versorgungsplanung
Landkreise Tuttlingen und Rottweil

Ralf Eberhard

Altenzentrum Bürgerheim
Luginsfeldweg 14
78532 Tuttlingen

Mobil: 0160 90 23 27 30
Telefax: 07461 966 39-733
E-Mail: versorgungsplanung.tut@stiftung-st-franziskus.de