Aussenwohngruppe beim Spielenachmittag
Bewohnerin beim Bügeln

Außenwohngruppen in Schramberg und Sulgen

Die Außenwohngruppen der Behindertenhilfe bieten erwachsenen Menschen mit Sinnesbehinderungen stadtnahe Wohnmöglichkeiten mit größerer Selbständigkeit. Die Ziele der Gemeindenähe, Selbstbestimmung und Normalität werden durch das Leben in einer Außenwohngruppe direkt angestrebt. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geben dabei Unterstützung, soweit sie nötig ist.

Alle Außenwohngruppen haben einen guten Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, so dass die meisten Bewohner selbständig zur Werkstatt in Heiligenbronn hin- und zurückfahren können. Für die anderen ist ein eigener Fahrdienst eingerichtet.

Bei der Zusammensetzung der Wohngruppen wird auf gemischtgeschlechtliche und altershomogene Gruppen geachtet. In jeder Außenwohngruppe leben acht bis neun Personen. Überwiegend stehen Einzelzimmer zur Verfügung. Der gemeinsame Wohn- und Essraum ist in jeder Wohngruppe zentraler Mittelpunkt und Ort für Gemeinschaft und Begegnung. In allen Häusern sind die spezifischen Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen berücksichtigt: die Räume sind barrierefrei eingerichtet, gut beleuchtet, die Treppen haben Handläufe und die Küchen sind sehbehindertengerecht ausgestattet.

Folgende drei Außenwohngruppen in Schramberg-Sulgen werden derzeit von der Stiftung angeboten:

  • Haus Maria-Magdalena
  • Haus Schramberger Straße
  • Haus Schönblick

In allen vier Häusern sind die Zimmer und Gemeinschaftsräume über mehrere Stockwerke verteilt. Teilweise steht auch ein Garten zur Verfügung. Die Lage der Häuser ist stadtnah und ruhig oder aber sehr verkehrsgünstig und zentral. Die Betreuung einschließlich der Nachtbereitschaft erfolgt über ein eigenes geschultes Mitarbeiterteam. Auch in den Außenwohngruppen stehen den Bewohnern die Leistungen unserer Hauswirtschaft, unserer Küche und der Haustechnik zur Verfügung.

Für die Bewohner der Außenwohngruppen stehen ungeachtet ihrer größeren Selbständigkeit die Dienste und Angebote des Sozialdienstes und der Fachdienste in Heiligenbronn zur Verfügung. Teilhabe und Integration sind auf vielfache Weise möglich und umfassen je nach persönlichen Neigungen auch das örtliche Vereinsleben und die kulturellen Angebote in der Stadt.

Eine stadtnahe Wohnmöglichkeit für hörgeschädigte Menschen bieten die Außenwohngruppen des Hauses St. Antonius in Rottweil.

Kontakt

Ansprechpartnerin für Aufnahmeanfragen

Simone Frey

Telefon: 07422 569-3397

E-Mail: simone.frey(at)stiftung-st-franziskus.de

 

Abteilungsleiterin Wohnen unf Fördern

Beate Mayer

Telefon: 0741 2606-23

E-Mail: beate.mayer(at)stiftung-st-franziskus.de

 

 

stiftung st. franziskus heiligenbronn

Kloster 2

78713 Schramberg-Heiligenbronn

 

Telefax: 07422 569-3301