23.06.2018

Motorradausfahrt des Stiftungs-Internats wieder ein voller Erfolg

Motorradausfahrt für die Schüler und Schülerinnen des Internats in Heiligenbronn

Zum Start bereit: Mit großer Vorfreude stiegen die Schüler und Schülerinnen des Internats in Heiligenbronn auf und in die Zweiräder und anderen Gefährte bei der Motorradausfahrt.

Vor der Fahrt wird der richtige Helm aufgesetzt

Vor der Fahrt galt es natürlich, den richtigen Helm zu finden und aufzusetzen. Fotos: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Die jährliche Motorradausfahrt für sinnesbehinderte Kinder und Jugendliche des Internats der stiftung st. franziskus heiligenbronn war wieder ein voller Erfolg.
Alle freuen sich auf diesen besonderen Abend, wenn die Motorradfreunde der Polizei Rottweil, die Fahrer des Motorradclubs Aichhalden/Rötenberg und verschiedene Sportwagenfahrer nach Heiligenbronn kommen und die sinnesbehinderten Kinder und Jugendlichen aus dem Internat der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren zu kleinen Rundfahrten mitnehmen. Bei bestem Sommerwetter stand dem Fahrvergnügen nichts im Weg. Mit Jacken und Helmen ausgestattet, drehten sie kleine Runden in und um Heiligenbronn.

Seit bald 20 Jahren kommen die Motorradfreunde nach Heiligenbronn, seit einigen Jahren werden sie von Lotusfahrern und Sportwagenfahrern unterstützt. Die Fahrzeugvielfalt stößt bei allen Teilnehmern auf große Begeisterung. So können alle Kinder, unabhängig von ihren Einschränkungen, den Fahrtwind voll und ganz genießen.

Zusätzlich lud die Stiftung alle ehrenamtlichen Mitarbeiter der Behindertenhilfe zu einem Dankeschön-Fest ein. Das wertvolle Engagement und die vielseitige Unterstützung, die die über 80 Ehrenamtlichen den Menschen mit Behinderung das ganze Jahr entgegen bringen, wurden dabei gewürdigt.

Traditionell sorgten "Sigi und Bob" für die musikalische Unterhaltung. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kur, so dass alle Beteiligten einen erlebnisreichen Abend genießen konnten.