17.10.2017

Ulrich King übernimmt Leitung des Hauses St. Agnes in Spaichingen

Behindertenhilfe-Leiter Roland Flaig ,Abteilungsleiterin Beate Mayer und ihr Nachfolger in Spaichingen, Ulrich King, sowie Bereichsleiterin Wohnen und Fördern Nicole Bauknecht vor dem Haus St. Agnes

Übergabe der Hausleitung im Wohnheim St. Agnes in Spaichingen: (von links) Behindertenhilfe-Leiter Roland Flaig von der stiftung st. franziskus heiligenbronn, Abteilungsleiterin Beate Mayer und ihr Nachfolger in Spaichingen, Ulrich King, sowie Bereichsleiterin Wohnen und Fördern Nicole Bauknecht. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Spaichingen.
Nach Jahren der "Pionier- und Aufbauarbeit" übernimmt nun im Haus St. Agnes der stiftung st. franziskus heiligenbronn in Spaichingen Ulrich King die Verantwortung von der bisherigen Hausleiterin Beate Mayer. In einer Feierstunde mit Angehörigen und Gästen wurde der "Stabwechsel" vorgenommen.

Zur Feier mit den Mitarbeitern, Bewohnern und Betreuten kamen auch Angehörige, Mitarbeiter des Landratsamtes Tuttlingen mit Amtsleiterin Christina Martin, Pfarrer Robert Aubele sowie Schirmherr Franz Schuhmacher. Bereichsleiterin Nicole Bauknecht hieß sie alle willkommen. Die Bewohner intonierten gemeinsam das "Franziskuslied" der Stiftung zum Auftakt.

Roland Flaig, Leiter der Behindertenhilfe in der Stiftung, erinnerte an die Einweihung des Hauses Agnes im Juli 2009 und das engagierte Wirken von Abteilungsleiterin Beate Mayer schon im Vorfeld während der Bauphase und der erfolgreichen Spendenaktion "Baut ein Haus" unter der Schirmherrschaft Schuhmachers. Heute leben 30 blinde und sehbehinderte Erwachsene mit Mehrfachbehinderungen in St. Agnes und werden hier auch gefördert. Langsam, aber stetig seien neue Bewohner aufgenommen worden. Inzwischen sei St. Agnes zu einer festen Institution in Spaichingen geworden und ins weltliche und kirchliche Gemeindeleben integriert, stellte Flaig fest.

Bei Beate Mayer bedankte sich Flaig für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Nach Jahren der Pionier- und Aufbauarbeit übergebe sie nun ein "wohlbestelltes Haus" an Nachfolger Ulrich King und übernehme neben der Leitung des Hauses St. Antonius in Rottweil neue Aufgaben in der Behindertenhilfe.

Nachfolger King wurde als Mann mit viel Erfahrung begrüßt. Er arbeitete als Heilerziehungspfleger in Heiligenbronn und engagierte sich in der Mitarbeitervertretung, darunter zehn Jahre als Vorsitzender der MAV Heiligenbronn. Mit seinen Fort- und Weiterbildungen und seiner Berufs- und Leitungserfahrung stelle Ulrich King eine "Idealbesetzung" als Nachfolger dar, sagte Flaig.

Beate Mayer hielt anhand von Bildern einen Rückblick über den Werdegang von St. Agnes und legte ihrem Nachfolger in Spaichingen ans Herz, die "verborgenen Talente und Schätze bei den Mitarbeitern und bei den Bewohnern zu sehen und ans Licht zu heben". Denn viele Bewohner stünden im Schatten der Gesellschaft - wie die heilige Agnes im Schatten ihrer älteren Schwester und Franziskus-Gefährtin, der heiligen Klara.

Ulrich King stellte sich selbst den Festgästen vor und erhielt zum Start aufmunternde Geschenke. Grußworte sprachen auch Christina Martin, Franz Schuhmacher und die Angehörigenvertreterin Margarethe Schon.