04.10.2017

Acht neue Fachkräfte der Heilerziehungspflege in der Stiftung

Gruppebild der nfrisch gebackenen Heilerzeihungspfleger

Gemeinsam wurde der erfolgreiche Ausbildungsabschluss der Heilerziehungspflegeschüler in der stiftung st. franziskus heiligenbronn gefeiert: (von links) die für die Ausbildung zuständige Abteilungsleiterin Beate Mayer, die neuen Fachkräfte Sabrina Maier, Madelene Sauter, Nina Schefberger, Jasmin Hug, Carolin Flaig und Teresa Armbruster sowie Bereichsleiter Erich Fuchs. Es fehlten Jana Hasenkopf und Nicolas Wöhrle. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Ihre dreijährige Ausbildung zum Heilerziehungspfleger (HEP) erfolgreich abgeschlossen haben sieben Schülerinnen und ein Schüler in der stiftung st. franziskus heiligenbronn. Sie wurden jetzt alle als Fachkräfte von der Stiftung übernommen.

Die Praxisstellen, bei denen ihnen eine erfahrene Fachkraft als Mentor beiseite stand, waren wie jetzt ihre neuen Arbeitsstellen in den Wohn- und Fördergruppen in Heiligenbronn, Sulgen, Rottweil St. Antonius und Spaichingen St. Agnes. Für die theoretischen Unterricht besuchten die HEP-Schüler die Edith-Stein-Schulen in Rottweil.

"Es war eine intensive Zeit mit dem Hineinwachsen in Beruf und Verantwortung", erinnerte Erich Fuchs, Bereichsleiter Wohnen und Fördern in Heiligenbronn, bei der kleinen Abschlussfeier gemeinsam mit ihren Praxisanleitern und Abteilungsleitern. Fuchs bedankte sich bei den neuen Fachkräften, dass sie schon in der Ausbildung ihre Talente und ihr Können eingebracht haben und  sich für die Stiftung entschieden haben. Er wünschte ihnen, dass sie sich auch später gern an ihre Ausbildungszeit erinnern mögen. Jetzt seien sie in einer neuen Rolle mit ihrer Verantwortung bei der Assistenz der Menschen mit Behinderung und bei der Unterstützung ihrer Selbständigkeit.

Den ehemaligen Schülern überreichte Fuchs Sonnenblumen und den Praxisanleitern Müsliriegel als Dankeschön für ihren Einsatz. Derzeit sind in der Behindertenhilfe Heiligenbronn mit Außenstellen 30 HEP-Schüler in drei Jahrgängen in Ausbildung. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein einjähriges Vorpraktikum, das in der Regel als Freiwilliges Soziales Jahr absolviert wird.

Die Absolventen der Heilerziehungspflege-Ausbildung in der stiftung st. franziskus heiligenbronn sind: Teresa Armbruster, Carolin Flaig, Jana Hasenkopf, Jasmin Hug, Sabrina Maier, Madelene Sauter, Nina Schefberger und Nicolas Wöhrle.