02.09.2017

Vorsitzender der Mitarbeitervertretung der Stiftung in Heiligenbronn verabschiedet

Für die gute, zehnjährige Zusammenarbeit bedanken sich Bereichsleiterin Andrea Weidemann und Aufgabenfeldleiter Roland Flaig beim bisherigen Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung Ulrich King. David Mandrella wünschen sie für das neue Amt viel Erfolg.

Nach zehn Jahren scheidet der bisherige Vorsitzender der Mitarbeitervertretung Heiligenbronn in der stiftung st. franziskus heiligenbronn, Uli King (zweiter von rechts), aus diesem Amt aus. Zum Abschied aus dieser Funktion bedankten sich Behindertenhilfe-Leiter Roland Flaig (links) und Bereichsleiterin Andrea Weidemann für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in vielen Fragen und begrüßten David Mandrella (rechts) als neuen MAV-Vorsitzenden der Einrichtung. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Uli King, seit zehn Jahren Vorsitzender der Mitarbeitervertretung (MAV) Heiligenbronn in der stiftung st. franziskus heiligenbronn, wurde jetzt nach seinem Rücktritt aus diesem Wahlamt verabschiedet. Zum neuen Vorsitzenden der MAV Heiligenbronn wurde David Mandrella gewählt.

Der bisherige MAV-Vorsitzende übernimmt die Abteilungsleitung des Hauses St. Agnes der Stiftung in Spaichingen und scheidet aus der MAV aus, da er zum leitenden Mitarbeiter wird. Die MAV Heiligenbronn ist innerhalb der Stiftung für rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behindertenhilfeeinrichtung Heiligenbronn mit Außenstellen und der Stiftungsverwaltung zuständig und ist Ansprechpartner für den Dienstgeber in allen mitarbeiterrechtlichen Fragen. Ein elfköpfiges Gremium aus gewählten Mitarbeitern bildet das MAV-Team Heiligenbronn, das unter sich dann den Vorsitzenden wählt.

Heilerziehungspfleger Uli King wurde erstmals 2002 als Mitarbeiter-Vertreter gewählt und nach der Wahl 2007 zum Vorsitzenden der MAV Heiligenbronn mit teilweiser Freistellung gewählt. In dieser Zeit konnte Uli King und sein MAV-Team gemeinsam mit dem Dienstgeber Stiftung viel gestalten, bewegen und erreichen. Gemeinsam wurden etliche Dienstvereinbarungen abgeschlossen etwa zu Arbeitszeitregelungen, zur Prävention vor sexuellem Missbrauch und Gewalt oder zum betrieblichen Eingliederungsmanagement.

Ein Jahr war Uli King außerdem Vorsitzender der sogenannten Übergangs-MAV der stiftung st. franziskus heiligenbronn und vertrat in dieser Funktion die gesamte Mitarbeiterschaft der Stiftung. Nachdem eine übergreifende MAV in der ganzen Stiftung letztendlich nicht zustande kam, erklärte sich Uli King bereit, die anderen Mitarbeitervertretungen weiter zu begleiten und zu beraten. Diese Aufgabe war vor allem im Rahmen des Personalprojekts PACE wichtig. Uli King wird auch weiterhin als Abteilungsleiter die Mitarbeitervertretungen des Aufgabenfelds Altenhilfe bei der anstehenden Bildung einer übergreifenden Altenhilfe-MAV beratend unterstützen.

Der Vorstand der Stiftung und die Leitung Behindertenhilfe bedankten sich bei Uli King  für seine Tätigkeit als MAV-Vorsitzender. "Auch bei kritischen, schwierigen Sachverhalten war es immer möglich, gemeinsame Wege zu finden", betont Andrea Weidemann, Bereichsleiterin Interne Dienste und Prozesse.  Nicht zuletzt durch sein großes Wissen in Arbeitsrecht- und Arbeitszeitfragen sei Uli King sehr häufig Ideengeber gewesen und habe maßgeblich zur Lösungsfindung beigetragen.

Andrea Weidemann und Roland Flaig, Aufgabenfeldleiter der Behindertenhilfe, gratulierten David Mandrella zu seiner Wahl als neuem MAV-Vorsitzenden in Heiligenbronn und freuten sich auf die Zusammenarbeit. Er ist als Heilerziehungspfleger bislang Gruppenleiter der Seniorenwohngruppe St. Anton in Heiligenbronn.