26.05.2017

Mitarbeiter der Hermle AG spenden für Werkstatt

Gabi Peyerl und Alfred Flad von der Hermle AG mit einer Montagegruppe der Werkstatt für behinderte Menschen Heiligenbronn

Zur Übergabe der Spenden aus der Mitarbeiterschaft der Hermle AG in Gosheim kamen Ausbildungsleiter Alfred Flad (ganz links) und Personalleiterin Gabi Peyerl (fünfte von links) in die Werkstatt für behinderte Menschen nach Heiligenbronn - hier zusammen mit Bereichsleiter Gernot Pfau (dritter von links) und einer Montagegruppe. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Gosheim/Schramberg-Heiligenbronn.
Mitarbeiter der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG in Gosheim spendeten insgesamt 7400 Euro für die Werkstatt für behinderte Menschen in der stiftung st. franziskus heiligenbronn.

Im Zuge der Anschaffung von neuen Büromöbeln und anderem Mobiliar wurden die gebrauchten Möbel interessierten Hermle-Mitarbeitern kostenlos überlassen, die dafür eine freiwillige Spende zugunsten der stiftung st. franziskus heiligenbronn gaben. Mit ihr steht die Firma Hermle in vielfacher Verbindung.

Personalleiterin Gabi Peyerl und Ausbildungsleiter Alfred Flad kamen nach Heiligenbronn, um die gesammelte Spendensumme von 7400 Euro an Gernot Pfau zu überreichen, Bereichsleiter Arbeit, Bildung und Soziales in der Behindertenhilfe Erwachsene. Pfau bedankte sich für diese Unterstützung und
kündigte an, dass das Geld für den Kauf von Zubehör für das Hermle-Bearbeitungszentrum verwendet wird, das in der Werkstatt seit zwei Jahren im Einsatz ist und neue Projekte ermöglicht hat.

Peyerl und Flad unternahmen mit Gernot Pfau auch einen Rundgang durch die Montagegruppen der Werkstatt und lernten die Arbeitstätigkeiten der sinnesbehinderten Beschäftigten kennen sowie auch das neueste Projekt an der Hermle-Maschine. Bereitwillig demonstrierten einzelne Beschäftigte den Gästen ihre Tätigkeiten. In einer Vitrine wird auch gezeigt, in welche Produkte die in der Heiligenbronner Werkstatt montierten Teile Verwendung finden. Auch die Hermle AG selbst gehört zu den Auftraggebern.

Alfred Flad überreichte auch eine gebrauchte Kalibrierkugel an Werkstattleiter Pfau, die für die CNC-Maschine gut gebraucht werden kann. Bilder von dem Besuch in Heiligenbronn informieren nun die Hermle-Mitarbeiter, wohin ihre Spende für die Gebrauchtmöbel gewandert ist und wo sie gute Verwendung findet.