28.02.2017

Vier Absolventen im Berufsbildungsbereich der Werkstatt fürs Berufsleben gerüstet

Die vier Absolventen Matthias Uhler, Sebastian Schwarz, Hanna Ludwig und Sebastian Deck sind stolz auf Ihr Zertifikat zur erfolgreichen Berufsvorbereitung.

Bei der Zertifikatsübergabe in der Werkstatt für behinderte Menschen in Heiligenbronn: (vorne von links) die Absolventen Matthias Uhler, Sebastian Schwarz, Hanna Ludwig und Sebastian Deck, (hinten von links) Bildungsbegleiterin Kerstin Erber, Daniel Obert, Leiter des Berufsbildungsbereichs, und Bereichsleiter Gernot Pfau. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Bei einer Feierstunde, bei der auch Eltern der Absolventen anwesend waren, erhielten vier Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Heiligenbronn das Zertifikat für ihre erfolgreiche Berufsvorbereitung überreicht. Sie gliederte sich in das dreimonatige Eingangsverfahren und die anschließende zweijährige Berufsbildung, die von der Agentur für Arbeit finanziert sind.

Als "gutes Fundament für die nächsten Jahre und Jahrzehnte" bezeichnete Gernot Pfau, Bereichsleiter Arbeit, Bildung und Soziales, die absolvierte Ausbildung in der Einrichtung der stiftung st. franziskus heiligenbronn und wünschte alles Gute für diesen großen Schritt in den Beruf. Alle vier bleiben in den Werkstätten der Stiftungs-Behindertenhilfe. Drei arbeiten in Montagegruppen im Haus Teresa, einer arbeitet in der "Grünen Gruppe" der WfbM in der Stiftungslandwirtschaft mit.

Daniel Obert, Leiter des Berufsbildungsbereichs, ließ bei der Zertifikatsübergabe die Ausbildung Revue passieren und erinnerte dabei auch an die schwierigen Lernphasen. Neben den erlernten Qualifikationen und den geleisteten Praktika in mehreren Werkstattbereichen gehörte auch die Übernahme sozialer Aufgaben dazu. Mit speziellen Schulungen wie etwa einem Hubwagenführerschein konnten die Werkstatt-Azubis ihre Fertigkeiten gezielt ausbauen. Daniel Obert bescheinigte allen auch eine große persönliche Entwicklung in ihrer Zeit im Berufsbildungsbereich.

Unter dem Beifall der Mitarbeiter, Eltern und nachfolgenden Azubis erhielten für ihren erfolgreichen Abschluss und begleitet von persönlichen Worten das Zertifikat: Sebastian Deck aus Zell-Weierbach, Hanna Ludwig aus Hüfingen, Sebastian Schwarz aus Oberharmersbach und Matthias Uhler aus Sinsheim. Auf der Urkunde sind auch die Praktika und Schulungen festgehalten, die absolviert wurden. Da alle vier Absolventen aus dem badischen Landesteil kommen, intonierte Werkstattkollege Matthias Maier auf dem Tenorhorn eigens noch das "Badner-Lied". Daniel Obert ermunterte die Absolventen zum Weiterlernen: "Bleibt dran!"