16.01.2018

Renovierungsarbeiten in Wallfahrtskirche St. Gallus haben begonnen

Eingerüsteter Innenraum der Heiligenbronner Kirche St. Gallus

Der Innenraum der Heiligenbronner Kirche St. Gallus ist eingerüstet und die Maler haben mit dem Neuanstrich der Wände begonnen. Gottesdienste finden bis Ende März in der Hauskapelle des Klosters statt. Foto: stiftung st. franziskus heiligenbronn

Schramberg-Heiligenbronn.
Die Renovierungsarbeiten in der Wallfahrtskirche St. Gallus in Heiligenbronn haben begonnen. Der Innenraum ist eingerüstet und die Maler sind schon am Werk.

Drei Monate sind für die Malerarbeiten in Kirche und Gnadenkapelle angesetzt. Vor Ostern soll das gemeinsam von der stiftung st. franziskus heiligenbronn, dem Franziskanerinnenkloster und der Katholischen Kirchengemeinde Heiligenbronn genutzte Gotteshaus wieder für Gebet und Gottesdienste genutzt werden können.

Notwendig geworden sind vor allem Malerarbeiten nach der letzten Renovierung 2002 bis 2003. Nachdem die Innenwände eingerüstet wurden, haben bereits die Maler der Firma Wenzler und Sohn aus Frittlingen ihre Arbeit aufgenommen. In der Gnadenkapelle werden zudem die Wandgemälde zur Heiligenbronner Wallfahrtsgeschichte restauriert.

Auch die Außenfassade von St. Gallus ist teilweise eingerüstet. Dort wird verteilt über das ganze Jahr eine Sanierung der Sandsteinfassade in einzelnen Bauabschnitten vorgenommen. Die stiftung st. franziskus heiligenbronn als Eigentümerin der Kirche erhält zu den Renovierungsarbeiten einen Zuschuss von der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Die Gottesdienste werden während der Innenrenovierung alle in der Hauskapelle des Klosters gefeiert. Der Weg dorthin über die Pforte ist auch ausgeschildert. Das Gnadenbild mit der Schmerzensmutter Maria aus der Gnadenkapelle wird für diese Zeit in der Hauskapelle aufgestellt, die tagsüber auch immer geöffnet ist. Gebetsanliegen, für die in der Gnadenkapelle ein Kummerkasten aufgestellt ist, können in dieser Zeit auch in der Hauskapelle eingeworfen werden. Die Beichtgelegenheit am Samstag wird ebenfalls in der Hauskapelle angeboten.

Der Zugang zum Gnadenwasser über die Gnadenkapelle der Kirche ist in der Renovierungszeit nicht möglich. Die Gnadenquelle kann aber vom Garten der Sinne aus auf der Rückseite der Kirche in der Krypta aufgesucht werden, wo ebenfalls ein Brunnen mit dem Heiligenbronner Quellwasser aufgestellt ist. Die Krypta ist tagsüber zugänglich.

Kontakt

Leiter Referat Kommunikation

Harald Blocher

Telefon: 07422 569-3305

E-Mail: harald.blocher(at)stiftung-st-franziskus.de

 

Leiter Referat Kommunikation

Ewald Graf

Telefon: 07422 569-3306

E-Mail: pressestelle(at)stiftung-st-franziskus.de

 

 

stiftung st. franziskus heiligenbronn

Kloster 2

78713 Schramberg-Heiligenbronn

 

Telefax: 07422 569-3300