Blinder Mann mit Langstock läuft über eine Kreuzung, an der ein Auto wartet
Hand auf dem Signalgeber für Blinde einer Ampel

Mobilitätstraining
macht sehgeschädigte Menschen mobil

Blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen erhalten durch ein individuell abgestimmtes Orientierungs- und Mobilitätstraining maximale Bewegungsfreiheit mit Hilfe angepasster Hilfsmittel. Die stiftung st. franziskus heiligenbronn bietet dieses Training nicht nur den eigenen Schülern und Bewohnern an, sondern auch blinden und sehbehinderten Menschen in der Region, auch Senioren.

Die selbständige Orientierung und Fortbewegung ist für sehende Menschen eine Selbstverständlichkeit. Blinde und Sehbehinderte müssen jedoch erst entsprechende Techniken erlernen, um ihre Wege im Alltag sicher bewältigen und ihr Ziel erreichen zu können.

Inhalte des Trainings, das auf die persönlichen Fähigkeiten und Wünsche ausgerichtet ist, sind:

Die Schulung erfolgt stets im Einzelunterricht und findet in der Regel wohnort- oder arbeitsplatznah statt. Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen.

Die Kosten für die Mobilitätsschulung werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Alternativ können diese auch von der Sozialhilfe übernommen werden.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Das Angebot gilt für folgende Landkreise: